Unternehmensverteidigung | Veröffentlichungen
Umfassende Veröffentlichungspraxis zum Wirtschaftsstrafrecht und teilweise zum Wirtschaftsrecht in Fach- und sonstiger Literatur
Veröffentlichungen, Wirtschaftsstrafrecht, Stellungnahmen zu Gesetzesvorhaben, Schillo, Rechtsanwalt, Dresden, Franz-Josef Schillo
42
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-42,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
VERÖFFENTLICHUNGEN

Umfassende Veröffentlichungspraxis

Umfassende…

Veröffentlichungspraxis zum Wirtschaftsstrafrecht und teilweise zum Wirtschaftsrecht in Fach- und sonstiger Literatur

Ständige Mitarbeit…

zum StrafRechtReport mit Veröffentlichungen zum IT-Strafrecht und zum Ordnungswidrigkeitenrecht für Unternehmen

Erstellung und Mitwirkung…

an Stellungnahmen zu Gesetzesvorhaben, u.a. für die Rechtsanwaltskammer Sachsen und die Wirtschaftsstrafrechtliche Vereinigung

Insbesondere:

Fachaufsätze

  1. „Schwierigkeiten bei der Bewältigung des IT-Strafrechts“, in: Kriminalistik 12/2015, S. 764 ff
  2. „Strafrechtliche Verantwortlichkeit für den Missbrauch von Computern durch Dritte“, in: StrafRechtsReport (StRR), 2014, S. 451 ff.
  3. „Der Schutz von Unternehmensdaten gegen unberechtigte Zugriffe durch Beschäftigte“, in: Unternehmenssicherheit und Datenschutz, Band 52 der Schriftenreihe Recht der Sicherheit 2012, S. 65 ff.
  4. „Der Einsatz des Ordnungswidrigkeitenrechts gegen Unternehmen – Aktuelle Entwicklungen und Folgen“, in: StrafRechtsReport (StRR), 2011, S. 175 ff.
  5. „Das neue IT-Strafrecht – Übersicht und Ausblicke“, in: StrafRechtsReport (StRR), 2009, S. 4 ff.
  6. „UN-Kaufrecht oder BGB? – Die Qual der Wahl beim internationalen Warenkauf?, in: Internationales Handelsrecht (IHR) 2003, 257 ff.
  7. „Rauchen am Arbeitsplatz“, (gemeinsam mit Nils Behling,) in: Der Betrieb (DB) 1997, S. 2022 ff.
  8. „Regeln die Vorschriften über die Handelndenhaftung einen Sonderfall des Handelns ohne Vertretungsmacht? Zum Verhältnis der §§ 54 S. 2 BGB, 11 Abs. 2 GmbHG, 41 Abs. 1 S. 2 AktG zu § 179 BGB“, Mitarbeit bei Volker Beuthien, in: GmbHRundschau (GmbHR) 1996, S. 561 ff.
  9. „Haftung bei gesetzlichen Schuldverhältnissen einer Vorgesellschaft – Zum Vorlagebeschluss des BAG vom 23.8.1995“, Mitarbeit bei Volker Beuthien, in: Der BetriebsBerater (BB), Heft 1996, S. 1337 ff.

Entscheidungsrezensionen

  1. „Besitz kinder- und jugendpornographischer Dateien“ – Besprechung zum Beschluss des AG Backnang vom 13.01.2014 – Cs 27 Js 61608/13 zur Einschränkung der Strafbarkeit, in StrafRechtsReport (StRR), 2014, S.195 f.
  2. „Verfügungsbefugnis über Daten“ – Besprechung zum Urteil des LG Halle vom 05.12.2013 – 5 O 110, in VerkehrsRechtsReport (VRR), 2014, 115 ff.
  3. „Strafbarkeit der Erstellung von Bewegungsprofilen mittels GPS-Empfängern, Beweiserhebung durch Detektive“ – Besprechung zum Urteil des BGH vom 04.06.2013 – 1 StR 32/13, in: StrafRechtsReport (StRR), 2014, S. 28 ff.
  4. „Einschränkung der Strafbarkeit bei Löschen von Daten durch Mitarbeiter“ – Besprechung zum Beschluss des OLG Nürnberg vom 23.1.2013– 1 Ws 445/12, in: StrafRechtsReport (StRR), 2013, S. 226 f.
  5. „Bestätigung der Straflosigkeit des Schwarzsurfens“ – Besprechung zum Beschluss des LG Wuppertal vom 19.10.2010 – 25 Qs 10 Js 1977/08; entgegen AG Wuppertal, Urt. v. 03.04.2007 – 22 Ds 70 Js 6906/06 (16/07), , in: StrafRechtsReport (StRR), 2011, S.34 f.
  6. „Eingeschränkte Strafbarkeit des Schwarzsurfens“ -Besprechung zum Beschluss des AG Wuppertal vom 3.8.2010, in: StrafRechtsReport (StRR), 2010, S. 432
  7. „Grenzen der Strafbarkeit beim Skimming“ – Besprechung zum Beschluss des BGH vom 6.7.2010– 4 StR 555/09, in: StrafRechtsReport (StRR), 2010, S. 348 f.
  8. „Ausweitung der Strafbarkeit bei kinderpornografischen Dateien“ – Besprechung zum Urteil des OLG Hamburg vom 15.02.2010– 2-27/09, in: StrafRechtsReport (StRR),2010, S. 233 f.
  9. „Grenzen der Anwendung des Hackerparagrafen“ – Besprechung zum Beschluss des BVerfG vom 18.5.2009, in: StrafRechtsReport (StRR), 2009, S. 347
  10. „Grenzen der Strafbarkeit bei Missbrauch automatisch ablaufender Computerprogramme“ – Besprechung zur Entscheidung des OLG Karlsruhe vom 21.1.2009“, in: StrafRechtsReport (StRR), 2009, S. 315 f.

Veröffentlichungen in nicht juristischen Publikationen

  1. „Das Internet ist kein Selbstbedienungsladen“ – Beitrag zum Urheber-, Lizenz- sowie IT-Strafrecht und praktischen Entwicklungen, in: funkschau, Heft 5/2011, S. 38 f.
  2. „IT-Strafrecht und Datenschutz – zulässige Überwachung von Mitarbeitern“, in: funkschau, Heft 11/2010, S. 36 f.
  3. „Mit einem Bein im Knast – unzulässige Bespitzelung von Mitarbeitern“, in: funkschau, Heft 10/2010, S. 26 f.
  4. „Verbotene Bespitzelung von Mitarbeitern“, in: NetworkComputing, Heft 6/2010, S.12 f.
  5. „Aktuelles zum Urheberrecht – Strafverfolgung von Urheberrechtsverstößen und aktuelle Praxis“, in: Auslöser (Informationsblatt des Filmverbandes Sachsen e.V.), Heft 6/2010, S. 23 f.
  6. „Neues zum Hackerparagrafen“, in: NetworkComputing, Heft 3/2010, S. 16 f.
  7. „Mit einem Fuß im Knast? – Strafrecht in der Filmbranche“, in: Auslöser (Informationsblatt des Filmverbandes Sachsen e. V.), Heft 3/2010, S. 24
  8. „Selbst erwürgt – juristische Risiken für die Unternehmens-IT“, in: NetworkComputing, Heft 6/2008, S. 56 ff.
  9. „Tickets, Spiele und Sponsoren – Mit der Annahme von Einladungen zu Fußballspielen setzen sich Amtsträger Korruptionsvorwürfen aus“, in: Der Neue Kämmerer, Ausgabe 3/Juli 2008, S. 4
  10. „Analysetools im rechtlichen Zwielicht“, in: VAF Report des VAF Bundesverband Telekommunikation e.V., Report Sommer 2008, S. 22
  11. „Customer Care vs. Wirtschaftsstrafrecht – Eine Einladung und ihre Folgen“, Überblick über das deutsche Korruptionsstrafrecht, in: Logistik+Recht aktuell, Heft 5/2008, S. 2 ff.
  12. „Ahndung der Fuhrunternehmer – Neues aus dem Personenbeförderungsrecht“, in: Logistik+Recht aktuell, Heft 4/2008, S. 6 f.
  13. „Probleme mit dem Hackerparagrafen“ – IT-Strafrecht, in: NetworkComputing, Heft 1-2/2008, S. 50 f.
  14. „Mutwilliges Hilfeersuchen“ – Besprechung zum erwirkten Beschluss des LG Dresden vom 25.6.2006 – 10 O 942/06 zur Ablehnung von Prozesskostenhilfe gegenüber Insolvenzverwalter, in: Financial Times Deutschland (FTD) vom 24.10.2006

Stellungnahmen zu Gesetzesvorhaben u.ä.

  1. Ständige Erstellung von Gutachten der Vergütungsabteilung des Vorstandes der Rechtsanwaltskammer Sachsen nach § 14 RVG als Berichterstatter zu Fragen des strafrechts- und ordnungswidrigkeitenbezogenen Gebührenrechts
  2. Fertigung der Stellungnahme der Rechtsanwaltskammer Sachsen (als Berichterstatter gemeinsam mit Herrn Rechtsanwalt Curt-Matthias Engel) zum Vorschlag der Justizverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen betreffend die Behandlung der Dokumentenpauschale nach Nr. 7000 W RVG, November 2015
  3. Fertigung der Stellungnahme der Rechtsanwaltskammer Sachsen (als Berichterstatter) zu den Vorschlägen über Richtlinien des Europäischen Parlaments und des Rates sowie den Empfehlungen der Kommission, u.a. zur (vorläufigen) Prozesskostenhilfe und zur Einführung von Verfahrensgarantien sowie zu Stärkung der Unschuldsvermutung, Februar 2014
  4. Fertigung der Stellungnahme der Rechtsanwaltskammer Sachsen (als Berichterstatter) zu den Verordnungsentwürfen zur Schaffung der Europäischen Staatsanwaltschaft und zur Umstrukturierung von Eurojust, Oktober 2013
  5. Fertigung der Stellungnahme der Rechtsanwaltskammer Sachsen (als Berichterstatter gemeinsam mit Herrn Rechtsanwalt Dr. Detlef Haselbach) zum Beschluss des BGH vom 16.05.2013 (II ZB 7/11) zur Verfassungsmäßigkeit des § 59a Abs. 1 BRAO, November 2013
  6. Beantwortung der Fragen zur besonderen Korruptionsgefährdung im Rahmen der Stellungnahme der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e.V. (WisteV) zur „Öffentlichen Konsultation zur künftigen EU-Bewertung der Korruptionsbekämpfungsbemühungen“, Dezember 2010