Unternehmensverteidigung | Presse
Öffentlichkeit Organisation der Pressebegleitung sowie der Unterbindung unzulässiger Rufschädigung
Presse, Interviews, Schillo, Dresden, Rechtsanwalt, Compliance, Kanzlei, Unternehmensverteidigung
17357
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-17357,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
PRESSE

Vermeidung von Öffentlichkeit und der Mandatsnennung

Erreichen der Nichtbekanntheit…

der betreuten Ermittlungsverfahren, u.a. durch Vermeidung von Öffentlichkeit und der Mandatsnennung, auch durch Organisation des einstweiligen Rechtschutzes

Besondere Erfahrungen…

bei kritischen Verfahren mit öffentlicher Vor- und Begleitverurteilung , dabei bei nicht vermeidbarer Öffentlichkeit Organisation der Pressebegleitung sowie der Unterbindung unzulässiger Rufschädigung

Interviews nur,

sofern ausnahmsweise im Interesse des Mandanten oder zu allgemeinen wirtschaftsstrafrechtlichen Themen ohne Bezug zu eigenen Verfahren

Beispiele:

Keine Kanzleiwerbung auf Kosten des Mandanten

  1. Keine aktive Teilnahme der Kanzlei an Rankings oder Bewertungen zu Rechtsanwälten oder Strafverteidigern durch Verlage, Zeitschriften oder sonstige Medien.
  2. Keine direkte oder mittelbare Förderung von Berichterstattung zur Kanzlei oder deren Mandanten, etwa durch Kauf von Werbeanzeigen.
  3. Verweigerung von (ansonsten üblichen) Kanzleiangaben zu Mandanten gegenüber Verlagen, Zeitschriften oder sonstigen Medien, auch nicht in anonymisierter Form.
  4. Vornahme von Interviews nur im Ausnahmefall und nur im ausschließlichen Mandanteninteresse sowie nach dessen vorheriger ausdrücklicher Freigabe.
  5. Gezielte Unterbindung rechtswidriger Öffentlichkeitsmaßnahmen der Gerichte, Behörden und sonstigen Stellen zu Mandanten, u. a. durch Einschaltung von Presserechtlern sowie Erwirkung von Unterlassungsverfügungen.
  6. Bewusste Inkaufnahme von Nachteilen bei der öffentlichen Benennung der Kanzlei sowie in Rankings und Anwaltsberichtserstattungen aufgrund der restriktiven Öffentlichkeitsarbeit

Interviews mit Allgemeinbezug

  1. „Ende der Rotweinrunde“ – Interview mit Rechtsanwalt Schillo zur Strafbarkeit von Aufsichtsräten, in: WirtschaftsWoche vom 10.6.2013
  2. „Manager am Pranger“ – Interview mit Rechtsanwalt Schillo zum Verhältnis zwischen Führungskräften und Unternehmen bei gegen diese gerichtete Strafverfahren, in WirtschaftsWoche vom 2.5.2012; zugleich auch unter „Gegenläufige Interessen bei Aufsichtsrat und Vorstand“
  3. „Ich bin dann mal weg“ – Interview mit Rechtsanwalt Schillo zu Privatinsolvenzen deutscher Unternehmer in UK und strafrechtlichen Risiken, in: WirtschaftsWoche vom 17.01.2011, Heft 3/2011, S. 28 f.; zugleich auch unter „Schnell aus der Pleite nach britischem Recht“
  4. „Hilfsinspektor CIO“ – Interview mit Rechtsanwalt Schillo zu Arbeitnehmerdatenschutz, IT-Strafrecht und Compliance, in: CIO-Manager, Juli/August 2010, S. 34 ff.
  5. „Zumwinkel kommt mit einem blauen Auge davon“ – Interview mit Rechtsanwalt Schillo zur Bewährungsaussetzung bei Gesamtstrafenbildung aus mehreren Haftstrafen, in: Financial Times Deutschland (FTD) vom 10.11.2008
  6. „Wenn der Staatsanwalt klingelt“ – Interview mit Rechtsanwalt Schillo, in: Handelsblatt vom 15.2.2008
  7. „Die Rache des Kanalarbeiters“ – Interview mit Rechtsanwalt Schillo zu Straftaten von Unternehmensmitarbeitern, in: Handelsblatt Management-Blog vom 23.11.2007, blog.handelsblatt.de
  8. „Verträgliche Lösung“ – Interview mit Rechtsanwalt Schillo zu Vertragsmanagementsystemen, in: Financial Times Deutschland (FTD) vom 13.12.2006

Presse und Interviews zu Gerichtsverfahren

  1. Diverse Berichterstattungen zu und Interviews mit Rechtsanwalt Schillo 2012 zum sog. Wallraff-Verfahren und dem dort erwirkten rechtskräftigen Freispruch, u. a. „Mangelnde Glaubwürdigkeit“, in: taz vom 6.9.2012,„Brandblasen“, in: FAZ, S. 35 vom 7.9.2012, „Kein fairer Prozess?“, in: FAZ, S. 35 vom 31.8.2012 und „Trocken Brot“, in: SPIEGEL, Heft 33, 2012, S. 126 ff.
  2. „Razzia bei AkteRedaktion war rechtswidrig“ – Interview mit Rechtsanwalt Schillo zum erwirkten Beschluss des LG Berlin, u. a. in: www.meedia.de, 7.9.2011
  3. „Wallraff muss zurückrudern“ – Interview mit Rechtsanwalt Schillo zu seiner Verteidigung im sog. Wallraff-Verfahren und parallelen Unterlassungserklärungen des Hauptbelastungszeugen Günter Wallraff, in: Allgemeine Zeitung vom 12.3.2011
  4. „Von Hagens freigesprochen“ – Interview mit Rechtsanwalt Schillo zum von ihm erwirkten Freispruch des OLG Karlsruhe von Gunther von Hagens wegen angeblichen Titelmissbrauches, u. a. in: www.presseportal.de vom 27.7.2007

Verlinkungen

  1. Interview mit Rechtsanwalt Schillo zu „Schnell aus der Pleite nach britischem Recht“ in:
    Link zu: www.wiwo.de
  2. Berichte zum erwirkten Freispruch im sowie zum „Wallraff-Verfahren“
    Link zu: www.derwesten.de
    Link zu: www.genios.de
    Link zu: www.spiegel.de
  3. Bericht zum Freispruch im „Professorentitel-Verfahren“
    Link zu: www.bankkaufmann.com
  4. Bericht zur erwirkten Aufhebung des Beschlagnahmebeschlusses bei Filmproduktion
    Link zu: meedia.de